Die Tippy Toes aus Brooklyn entstanden recht zufällig aus einem Treffen im Studio von LCD Soundsystem. Morgan Wiley, schon bei Midnight Magic und Hercules And Love Affair auffällig geworden, ist ein Synthesizer-Derwisch, den Abe Seiferth mit perfiden Studiokenntnissen und seinen Drum Machines gut in Schacht halten kann. Trotzdem – unter fünf Tracks ist diese EP nicht zu halten. Zwischen Cut-Up-Disco und Balearic House passen diese auf schweren Drums basierenden, recht dick produzierten Genrehappen genau zwischen Brooklyn Bridge und Ibiza Beach. Nicht zufällig auf Jacques Renaults Label umrahmt von Toby Tobias und Fantastic Man.