Den Sampler nochmal ordentlich mit Samples bestücken und schon geht’s los mit der wilden Fahrt. Nach ihrem Debütalbum in 2012 schieben Freer und Reiling gut ein Jahr später eine EP auf dem selben Label hinterher – und das mit einem Funk, der sich gewaschen hat. „Yes I Know“ setzt überschwänglich und wild schlackernd da an, wo das Album aufhörte. Box Aus Holz-Mastermind Max Graef strukturiert das Samplegefüge mit den für ihn so typischen, an Hip-Hop-Arrangements erinnernden Grooves um. „Glow In The Dark“ sorgt als feucht-fröhlicher Disco-House-Hybrid für einen gelungenen Abschluss.