Mit dieser beschwingten Compilation-Maxi beginnt das Jahr bei Snuff Trax gleich mit dem Frühling. Und der gibt ja bekanntlich einen passenden Rahmen für jene Himmelsmacht ab, die der Titel herbeizitiert. Den Auftakt gibt Lazercat, ein kanadischer Produzent, der mittlerweile in Berlin wohnhaft ist. Sein „Dreamscape City“ ergeht sich in klassischen Chicago-Mustern, das Prädikat oldschool wird hier sicher nicht als Beleidigung aufgefasst. Etwas unauffälliger bleibt „U Get Lost“ vom japanischen DJ und Produzenten Takeshi Kouzuki. Stets eine Bank ist der Norweger Skatebård. Sein Beitrag „The Bells Of Mist” macht da keine Ausnahme: episch, ohne je Längen zu produzieren. Schöne EP.