Mit Traces hat Niels Luinenburg im vergangenen Jahr ein ganz vorzügliches Album hingelegt, das musikalisch vieles, nur nicht die Peaktime in Angriff nahm. Das wird jetzt nachgeholt. „Sun Storm“ ist ein echter Slammer, mit zackiger Bassline und nicht gerade zimperlichem Umgang mit affizierenden Effekten, die immer ein bisschen nach Großraum riechen. Obendrauf haben Blawan und Pariah als Karenn „Onkalo“ einer analogen Radikalkur unterzogen, der Track hämmert nun in Frühneunziger-Manier und mit mittelfrequenter Brutalität, aber nicht freudlos. Die zarteren Gemüter werden sich dagegen freuen, dass mit „Challenger“ einer der stimmungsvollsten Albumtracks nun endlich auch auf ein Vinyl gepresst wurde.