Martin Skogehall mit seiner zweiten Maxi auf Skudge. „Venger“ tänzelt auf Messers Schneide zwischen Eisenbieger-Acid und melodiösem Frankfurter Skyline-Gedächtnis-Trance. Explosive Mischung. „Image Ctrl“ schaltet einen Gang zurück, bedient sich eines unverkennbaren Housevokabulars (Divasamples, Housepiano, Kastagnetten), hat aber die Aussprache eines Hafenarbeiters. Powerplatte mit „Techno is fun“-Aufkleber. Skudge hat die Nase vorn.