Mit Rauh gründete das hannoversche Duo Session Restore 2011 ein eigenes Label als Basis für spröde, reduzierte Technotools. Bei den ersten zwei Katalognummern handelte es sich um selbstproduzierte Veröffentlichungen und Remixe. Nun folgt eine Split-EP mit dem Berliner Henning Baer, der als Mitbetreiber des Grounded Theory-Projekts ebenso für eine grobe Ungeschliffenheit steht. Die Tracks sind von Beginn an kraftvoll pfundig, obwohl sie aus kaum mehr als Bassdrum, Hi-Hat und Snare bestehen – da ist kein Gramm zu viel Speck dran, aber keine Spur zu wenig für einen harschen Loop. Ein Schmankerl.