Diese schönen Tracks von Danny Benedettini nehmen viele Aspekte der Musik der Items & Things-Labelmacher Marc Houle, Magda und Troy Pierce auf. Der Sound ist weiträumig und swingend wie bei Magda, die Klänge zerrissen und vertrackt wie bei Troy Pierce, die Grooves bassgetrieben und die Melodien poppig wie bei Marc Houle. Viele Tracks des Trios schreiten in einer Art Stop-and-go-Modus voran. Nach jedem Takt gibt es ein kurzes Zögern. Benedettini macht daraus eine eigene musikalische Sprache. Die einzelnen Pattern bekommen Zeit, aufeinander zu reagieren, miteinander zu kommunizieren. Die Pausen verlangen nach Vergewisserung: Ist die Party, der Club, die Crowd überhaupt noch da?

  • Diego Castro

    thanks