Fünfte Erscheinung der exklusiven Unterabteilung „Delsin House Series“, die mit Gerry Read ihren bisher wohl größten Treffer laden konnte. Wie es sich für die Detroiter Außenstelle in Amsterdam gehört, definiert sich House via Delsin durch schmutzige Sampleschichtarbeit, Bollerbeats, ein außerordentlich grobes Klangbild und den Gestus der Redlichkeit. Der junge oder alte, bisher zurückhaltende Produzent Low Jack erfüllt all diese Kriterien schon dem Namen nach. Seine drei Tracks folgen ihm.