„BTX1“ ist ein schwerer Technogroover, gewaltig und doch voller Bewegung. Wie ein verlorenes Echo wandert ein Schrei durch den gleichermaßen wälzenden und schaufelnden Groove. „BTX2“ macht einen größeren Raum auf. Der tiefliegende Bass steht hoch in den Wipfeln des Tracks thronenden Percussions gegenüber. Diese beiden Pole geben den in Ellipsen durch das Stück wandernden Sounds viel Raum. Das beatlose „BTX3“ ist ein erhabener Abgesang und stellt die Clubtracks gleichzeitig in einen allgemeineren Zusammenhang.