Von einer Outputschwemme kann man bei Frank Timm wahrlich nicht reden. Nur knapp alle zwei Jahre beschert er uns eine neue 12-Inch unter seinem Soundstream-Alias, doch auch Katalognummer Sechs seines eigenen Labels entschädigt wieder einmal auf schönste Weise für all die Warterei. Es geht los mit „Julie‘s Theme“, und das ist Soundstream pur: Ein liebevoll zerhacktes Piano schwingt zwischen funky scheppernden Hi-Hats und einem stampfenden Housebeat. Die Zutaten sind bekannt, doch das Ergebnis jedes Mal aufs Neue umwerfend. Ebenso bei dem dreckigen Cut-Up-Disco-House-Loop von „Inferno“, der neben den klassischen Samples aus dem großen Funk- und Soulfundus noch mit einer cineastisch lärmenden Glamoursirene aufwartet. Pflichtkauf, mal wieder.