Seit zehn Jahren veranstalten Tobias Schmid und Stefan Sieber die Partyreihe Auto.Matic.Music in Augsburg. Zu diesem feierlichen Anlass haben die beiden zwölf Stücke aus den vergangenen Jahren zu einem Mix zusammengefügt. Laut Pressemitteilung nennen die beiden die ausgewählten Tracks schlicht „Love Songs“, was einleuchtet, denn die knapp 70 Minuten sprühen vor Wärme und Euphorie. Den Anfang macht das sanfte „Faith“ von Ada, woran passend „Two Dots“ von Lusine feat. Vilja Larjosto anknüpft, was angenehm entspannt in den Mix hinein gleiten lässt. Mit Robag Wruhmes schönem Remix von Audisions „Yellow Sunset“ kommt die gerade Bassdrum ins Spiel und bleibt bei der Reise von Kozes WhoMadeWho-Remix von „Keep Me in My Plane“ über Kölschs „Der Alte“ aus dem vergangenen Jahr bis kurz vor Ende am Ball. Den Abschluss des sauberen und gemütlichen Mixes übernimmt „Moan“ von Trentemøller in der Version von Mikael Simpson, das ihn genauso sanft ausklingen lässt, wie er beginnt. Die Mix-CD ist nicht nur etwas für treue Augsburger Partygänger, sondern auch alle anderen, die Lust auf ein rundes, gut geschnürtes Euphoriepaket haben.