Third Ear aus London ist ein auf Detroit-inspirierten House fokussiertes Label, auf dem ab 2001 zahllose Platten von Künstlern wie Ibex, Pirahnahead, Benjamin Brunn oder Theo Parrish erschienen sind. Auf dieser Veröffentlichung verarbeiten Red Rack’em, XDB, Lorca Music und Upperground Orchestra vier Hits des Labels und machen aus den speziellen, zum Teil durchaus eigentümlichen House-Entwürfen etwas eigenes, ohne den Kontakt zu den Originalen zu verlieren. Es wirkt so, als sei ihre eigene Musik so geheimnisvoll, dass es auch immer eine Beziehung zu den Rätseln der Klänge der Vergangenheit gibt.