Die eklektischen Ulknudeln aus Norwegen melden sich mit einer Single zurück, auf der außer dem zehnminütigen Titeltrack Remixe von Dan Lissivik und Skatebård des Stücks „We Are The Shining“ von ihrem dritten Album Schlungs zu finden sind. Eine gänzlich skandinavische Platte also, auf der man nordische Kühle jedoch vergebens sucht. „Smells Like Gasoline“ ist ein heißes monumentales Großraum- und Peaktimeteil, spacig, progressiv und diskoid im Sinne des vorherigen Albums. An sein phänomenales Arrangement kommen die anderen Tracks nicht heran, sind aber würdige Begleiter. Lissivik bietet Zeitlupenrave, Vocoder und eine markante E-Gitarrenmelodie, Skatebård schuf ein pulsierendes Bassmonster, aus dem schließlich eine helle Glockenmelodie entspringt.