Der behutsam veröffentlichende und remixende Fix ist zurück auf seiner Heimatadresse Cécille. Statt billiger Knalleffekte, setzt der Frankfurter lieber auf Nachhaltigkeit innerhalb des weiten Feldes House. Mit drei beziehungsweise vier Tracks auf dem Digitalrelease markiert der Frankfurter dort sein Revier. Das reicht vom satt kickenden Titeltrack und den Hassprediger „God“ über das Piano-zentrierte „Hahnewald“ bis hin zum verspielten und verspulten „You Can Go“. Perfekt balanciert, blanchiert und ausproduziert, empfiehlt sich Markus Fix einmal mehr als feste Bank zwischen Rhein und Neckar.