Es zeigt sich immer wieder, dass Jeroen Search einfach zu den Ausnahmeproduzenten im Techno gehört. Seine Tracks strotzen vor Kraft und Geschichte, ohne antiquiert zu wirken oder einen bestimmten Retro-Trend hinterher zu rennen. „Parallel Lives“ überzeugt durch Science-Fiction-Sounds, die gen Zukunft strahlen. Bei „Section A“ groovt sich Jeroen mit seinen Chords durch die dubbigeren Gefilden und liefert ein superbes DJ-Tool ab. Der eigentliche Killer ist aber „Inverse“. Mit akzentuiert gesetzten, minimalen Sounds und einem eingängigen Harmoniebogen zeigt uns der Niederländer, dass Techno nicht nur Bass haben muss, sondern vor allem eins: Seele!