Der Siegeszug von Hot Creations und ihrem Spiegelbild Visionquest hält wenigstens noch diesen Sommer an. Beiden Labels ist zu eigen, dass sie House mit Pop gleichsetzen und statt Verfeinerung oder Abstraktion immer auf einen leicht zu entziffernden Höhepunkt zusteuern. Schon dem Namen nach kaum auseinanderzuhalten, bleiben auch der „Paradise Summer Sampler“ und die „Teen Collection Hot Jam 96“ diesem Prinzip treu. Fitnessstudio-Bassläufe, laszive Vocals und Swimmingpool-Melodien. Besonderes Augenmerk gilt dabei Lauren Lane und ihren „Lazer Eyes“ mit unwiderstehlichem Wimpernschlag auf Visionquest und dem R&B-Trance von Hunter/Game auf Hot Creations. Fun in the sun.