Patrick Skoog ist zurück auf seinem eigenen Label We Are. Nach seinem Album-Ausflug zu Ovum besinnt er sich seiner Wurzeln und liefert mit der „Club Tracks Vol. 09“ eine klassische Agaric-Veröffentlichung ab. Die Drummaschine kommt auf der A-Seite „Another End“ sehr prägnant rüber und groovt sich immer weiter gen Titelende. Ein Stück House-Musik, das sehr zeitlos ist, im positiven Sinne. Auf der B-Seite spielt er mit ähnlichen Vocal-Versatzstücken wie auf der A, arrangiert aber den Rest deutlich perkussiver und düsterer, und lässt das Ganze als gestreckten Loop auf den Hörer wirken.