Der Name ist Programm, denn dem sympathischen Groove dieser Platte kann man sich nicht so leicht entziehen. Und wer Textzeilen wie „I got the deeper love“ ernsthaft rüberbringt, bekommt extra Sympathiepunkte. In „By Your Side“, „Motions“ und „Bodymovin’“ werden die Texte auch nicht tiefschürfender, aber der immer schön schräg vor sich hin sägende Synthesizer entschärft jedes mal den eigentlich zu erwartenden üblen Nachgeschmack. So bleibt Adriatique gekonnt unterhalb der Schmerzgrenze. Post-Disco-Käse-Platte mit House-Dressing und Vocoder-Weintrauben. Irgendwie lecker, aber taugt nicht immer als Hauptgang.