Deep-House-Connaisseure sowie Freunde von Stilsicherheit und gutem Geschmack dürften erst einmal verächtlich die Nase rümpfen, doch Jan Driver packt uns im Namen von Boysnoize Records mit „Peaker“ einen dieser Hits auf die Plattenteller, die auch nach der durchzechten Partynacht noch lange im Gedächtnis kleben bleiben. Alle Zutaten stimmen: Slammende Claps, heftige Subbässe und ein kreischender Synthesizer, der sich unnachgiebig in Hirn, Herz und Beine bohrt. Der „Action Flower Rework“-Mix legt noch eine sommerliche Schippe Arpeggio Sequence obendrauf und qualifiziert sich somit als der perfekter Open-Air-Track. Scheuklappen abgenommen und reingehört!