STEFAN GOLDMANN – PARAMETER Der Denker im Club

Stefan Goldmann ist Schöngeist inmitten einer leiblichen Technowelt. Er studierte akustische Kommunikation, später Rechtswissenschaften, schreibt kluge Zeitungsartikel zum Urheberrecht und veredelt seit einigen Monaten sogar den Berghain-Flyer mit geistreichen Kolumnen. Seit 2007 betreibt er seine eigene Plattenschmiede Macro, die sich der Natur der Sache gemäß den Grenzgebieten tanzbarer Elektronik widmet, da, wo die Unterscheidung zwischen E und U immer schwerer fällt, wo sich die gerade Bassdrum sanft um die Mauern des Opernhauses schmiegt.

Diese besondere Stellung nahmen die beiden Filmemacher Thomas Kipke und Michael Schade zum Anlass für ein ausführliches filmisches Porträt zum Phänomen Stefan Goldmann. In einer ganzen Reihe von Interviews gibt Goldmann in Parameter detailliert Auskunft zu den verschiedenen Bezugspunkten seines persönlichen Koordinatensystems: Vom universitären Werdegang über die Gründung von Macro bis hin zu seinen Plattenkauf-Gewohnheiten ist da alles dabei. Interessant wird das vor allem dann, wenn er mit leuchtenden Augen von Miles Davis und Strawinski als den zentralen musikalischen Inspirationen erzählt, an anderer Stelle fragt man sich jedoch, welchen Mehrwert die zeitweise ziemlich gedehnten akademischen Dialoge für Nicht-Nerds darstellen mögen.

Den Interviews an die Seite gestellt finden sich knackig geschnittene und auf hoch ästhetischem Niveau gefilmte Mood-Clips, die von den wichtigsten Goldmann-Stücken der vergangenen Jahre flankiert werden. Gefilmt wurde dabei im Hard Wax, bei Dubplates & Mastering und während Goldmanns Set in der Kreuzberger Soju-Bar, womit nicht nur die signifikanten Örtlichkeiten des Macro-Kosmos im engeren Sinne, sondern – zumindest was die ersten beiden betrifft – auch die zentralen Institutionen der Berliner Technokultur ins Bild rücken. Ein wenig komprimiertere Information und ein etwas sinnlicherer Zugang hätten dem Thema an manchen Stellen vielleicht gut getan. Die zusehends wachsende Nische hochkulturell beschlagener Raver wird allerdings auf ihre Kosten kommen.

Stefan Goldmann – Parameter (Deutschland, 2012) | Regie: Michael Schade, Thomas Kipke | Länge: 41 Minuten | Format: DVD | Label: Macro

 


Video: Stefan GoldmannParameter DVD Preview