Den Hamburger Coverhelden unserer letzten Ausgabe ist momentan nur schwer zu entkommen. Zum fünften Jahrestag gibt es auch durchaus einiges zu feiern für die Mannen um Solomun und Adriano Trolio: 50 Veröffentlichungen, ein neues Sublabel (2DIY4), ein hauseigener Club (Ego) und gefühlte Omnipräsenz rund um den Globus. Mit einem scham- und scheuklappenfreien Hamburger Selbstverständnis hat sich der Diynamic-House ganz selbstverständlich zum absoluten Konsens-Sound entwickelt, auf den sich der gemeine Musik-Nerd genauso einigen kann wie seine kleine Schwester. Markant aufgeblasene Basslines, melodieverliebter Pop-Appeal und maskulin physische Floorpräsenz zeichnen die Veröffentlichungen von David August, H.O.S.H., Adriatique, DJ Phono oder Ost & Kjex aus, die auf CD 1 der Jubiläumscompilation alle gemeinsam ihr bestes geben, den Club zum Schwofen zu bringen. Auf CD 2 wird die Bandbreite mit einer Vielzahl von Remixen von Acts wie Hot Chip, WhoMadeWho, Cassius, Gus Gus oder Digitalism noch ein Stück weiter aufgemacht. Da liegen natürlich nicht immer alle sofort richtig, aber das sollte bei der breiten Selektion auch nicht weiter überraschen. Und das Beste zum Schluss: Alle Erlöse kommen einem Hamburger Kinderhospiz zu Gute. Danke dafür – und auf die nächsten fünf Jahre Diynamic.