Das Debüt-Album von Niels Luinenburg alias Delta Funktionen ist wider Erwarten keine Ansammlung epischer Technotracks, vielmehr bereist Luinenburg in jedem Stück ein anderes Subgenre der elektronischen Musik, wobei bevorzugt Electro, Acid und IDM anklingen. Die stilistischen Obertöne, die Traces dabei zu einem durchaus kohärenten Album zusammenbinden, sind die stets höchst elegante Melodieführung sowie die bisweilen ausladenden Arrangements bei gleichzeitigem Beharren auf dem rohen Funk alter Maschinen. Letzteres verleiht der Platte immer so viel Schub, dass sie mitnichten wie eine Geschichtsstunde daherkommt. Stattdessen stellen sich beim Hören von Traces gleich mehrere Gewissheiten ein: Dass Clubmusik längst kein Ding der Zukunft oder der Vergangenheit mehr ist, sondern einfach da. Und dass Niels Luinenburg wirklich ein verdammt patenter Produzent dieser Musik ist. Auf Delsin erscheinen einfach immer nur gute Platten.

 

Stream: Delta FunktionenTraces (Album Preview)