Transverse dokumentiert eine exklusive Zusammenarbeit für das Mute-Festival ‚Short Circuit presents Mute‘ im Londoner Roundhouse im letzten Mai“, so ein Auszug aus dem Pressetext für das auf Mute erschienene Album von Carter Tutti Void. Doch nicht nur, dass hier eine vierzigminütige Live-Aufnahme seinen Weg auf CD und Vinyl gefunden hat. Die ganze Geschichte wird noch interessanter, wenn man auf die Künstler schaut, die sich dahinter verbergen. Zum einen wären da Chris Carter und Cosey Fanni Tutti, besser bekannt als Chris & Cosey oder auch als Teil von Throbbing Gristle, die bereits seit den achtziger Jahren Pionierarbeit für Industrial, experimentelle elektronische Musik, Techno und selbst Goa leisteten. Zum anderen Nik Void, Mitglied von Factory Floor, einer Band die 2005 in London gegründet wurde und eine erfrischende Mischung aus Musik, Lärm und post-industrialen Klängen abliefert. Aus ihrer Kooperation sind erstaunlich freie Ansätze resultiert. Die vier langen Stücke des Albums, die sowohl einzeln als auch im Gesamtkonzept zu hören sind, verfolgen keinen klassischen Albumansatz. Vielmehr entwickeln die live eingespielten Aufnahmen eine Dynamik, die mit vielen Höhepunkten, kleineren Highlights und auch entlastenden Ruhephasen aufwartet und sich bewusst dem dogmatischen Hitschema ähnlicher Livealben entzieht. Man hört allen drei Musikern ihre Herkunft aus dem englischen Industrialbereich an, arbeiten sie doch viel mit den Ästhetiken dieser Musikrichtung wie Drones, Gitarrenriffen und einer düsteren Hallenmelancholie mit spärlich eingesetzen Stimmeinsätzen. Hierbei erreichen sie eine extrem hohe Dynamik und Intensität, die zwar mitunter einige Aufmerksamkeit vom Hörer erfordern, aber trotzdem wunderbar mit dem Stimmungsbogen kongruent sind. Und auch wenn klar sein sollte, dass ein Live-Mitschnitt fast nie besser als das dazugehörige Konzert sein kann, entwickelt sich doch eine ungeheure Energie- und Sogwirkung auf den Aufnahmen. Ein Techno-Album, das im experimentellen Industrial fußt und am Ende mit der Punkattitüde des improvisierten „Einfach machen“ in den Bann zieht.

 

Stream: Carter Tutti VoidV3 (Edit) (Preview)