Dass Nicolas Chaix zu den Allerbesten zu zählen ist, dürfte sich in den letzten fünfzehn Jahren herumgesprochen haben. Ganz gleich ob mit seinem Soloprojekt I:Cube oder gemeinsam mit Gilb’R, dem Macher des Labels Versatile, unter dem Namen Chateau Flight – der Franzose kann auf eine Diskografie zurückblicken, die reich an Glanzstücken ist. Mit seinem fünften Solo-Album „M“ Megamix setzt er seinem bisherigen Lebenswerk nun die Krone auf. Es ist ein Album, das sich gängigen Macharten widersetzt. Die 24 Stücke gehen wie bei einem Megamix ineinander über. Die einzelnen Tracks tauchen teilweise nur für eine Minute auf, und weiter geht die Reise. Das neue I:Cube-Album ist ein Füllhorn an musikalischen Ideen. Der Pariser Produzent lässt klassischen Detroit-Techno aufblitzen, Disco-Loops oder Rave-Euphorie, es finden sich Spurenelemente von Italo-Disco, Synthesizer-Pop, New Wave, House, Kraut-Elektronik, Electro-Funk und vieles mehr. Faszinierend ist die Dichte von „M“ Megamix. Während der Spielzeit von 55 Minuten erlaubt sich Chaix keinerlei Durchhänger. Immer bleibt es spannend, und stets weiß er, wie man Entertainment buchstabiert. Kompromisslose DJ-Musik im Albumformat – diese Kombination ist tatsächlich möglich, wie das neue I:Cube-Album eindrucksvoll unter Beweis stellt.

 


Video: I:Cube„M“ Megamix Teaser