Minimalacid trifft auf Industrialsnare und eine Barry-White-Stimme, die lediglich den Titel regelmäßig zu wiederholen braucht, um dem Track ein gutes Pfund Soul zu injizieren. Tolle Mischung mit hohem Ekstasefaktor, der überraschenderweise vom Remix mindestens gehalten, wenn nicht sogar getoppt wird. Denn hier lassen eine zweite Stimme und geschickte Gitarrenlicks den Soul in Richtung Funk schwappen. Leider ein bisschen kurz, der Remix, aber egal: Doppel-A-Seite!