Joel Alter spannt mit „Rules Of Love“ einen reduzierten Housegroove über die Tanzfläche, der seinen Reiz im Zusammenspiel mit einer hochgestimmten Basslinie entwickelt – und mit dem Gesang, bei dem Eric D. Clark alle Blödelfrequenzen aus seiner Stimme filtert und auf emotionalen Tiefgang setzt. „What about this love you left all over the sheets and the floor?“, fragt er und verbreitet damit so kryptische wie melancholische Schwingungen. DJ Qu drückt das Ganze mit seinem ersten Remix in eine geradlinige Bass-Passform, die speziell auf dunkleren Tanzflächen ihre Wirkung entfalten wird. Sein „All Ova The Floor Retouch“ bleibt da wohl nur zweite Wahl. Mit „Closer 2 Me“ vertont Joel Alter schließlich noch die Hoffnung, dass von all der verschleuderten Liebe doch etwas bei ihm bleiben möge. Ein verständlicher, allerdings ein wenig zu braver Wunsch.