Ursprünglich wohl nur als reines 12-Inch-Label gestartet, sorgte Modeselektors 50 Weapons in letzter Zeit auch mit den Alben von Cosmin TRG und Anstam für Furore. Nun also der dritte Langspieler in Folge, diesmal von Benjamin Damage & Doc Daneeka, die letzthin vor allem mit ihrem Dancefloor-Überkracher „Creeper“ Aufsehen erregten. They! Live startet dabei erst einmal ruhiger mit zwei Tracks, die vor allem von Abigail Wyles sehnsuchtsvoller Stimme leben. Es folgen zwei mehr Dancefloor-affine Tracks, bevor die beiden Produzenten wieder ihre eher sehnsüchtige Seite hervorkehren – und in diesem Wechsel geht es weiter. Während die ruhigen Stücke an Burial erinnern, dabei jedoch ihre eigene Charakteristik entwickeln, sind die Uptempo-Tracks eine gelungene Melange aus Garage, UK-Funky und Techno. An die ekstatische Stimmung ihres Überhits „Creeper“ – natürlich auch enthalten – reicht dabei zwar keiner der Tracks heran, dennoch ist They! Live ein gutes Album.

 


Stream: Benjamin Damage & Doc DaneekaThey!Live (Album Preview)