Die Verdienste des legendären House-Labels Trax sind schon tausendfach gewürdigt worden – in Wort und Schrift und in zahllosen Compilations. Zum 25. Jubiläum erscheint nun eine weitere. Der Erscheinungstermin am Ende des Jahres 2011 ist ein wenig verspätet, kam die erste Maxi auf Trax doch bereits 1985 heraus. Und die Ursprünge des Labels liegen im Jahr 1983. Damals erwarb Trax-Gründer Larry Sherman das Presswerk Musical Products. Heute stellt sich Rachael Cain, als DJ und Künstlerin unter dem Namen Screamin’ Rachael bekannt, in den Vordergrund und versteigt sich zu der albernen These, Trax sei das Motown der Housemusik gewesen. Trax war schlicht zur rechten Zeit am rechten Ort. Die Compilation zum 25. Jubiläum geht mit dem Anspruch an den Start, die eher undergroundige Seite des Labels zu beleuchten. Das ist mit Tracks wie „Happiness“ von Two Of A Kind oder „Lost In The Groove“ von Hercules auch teilweise gelungen. Daneben finden sich Klassiker wie „It’s A Cold World“ von Jamie Principle & Frankie Knuckles oder „Time Marches On“, das Marshall Jefferson unter dem Namen Jungle Wonz veröffentlicht hatte. Aber es gibt eben auch Totalausfälle zu beklagen, wie die 2011er-Version von Ralphi Rosarios „U Used To Hold Me“ oder den Beitrag von Screamin’ Rachael, der natürlich auch nicht fehlen durfte. Wer die Faszination der frühen Housejahre erleben will, der findet sicherlich bessere Compilations, darunter auch welche, die sich speziell Trax widmen. Neben der CD ist auch noch eine DVD-Dokumentation mit dem Titel T h e  H o u s e  T h a t  T r a x  B u i l t enthalten, der in unserem Magazinteil weiter vorne im Heft verrissen wird.