Bernard Badie feat. MuphanBones (Mojuba 018)

Mojuba gehört definitiv zu den Labels, deren Vinyl ich seit ihrer ersten Katalognummer sammle. Bernard Badie ist für mich ein großartiger Produzent. „Bones – Beats Bonus“ ist hier mein Favorit, eine schön raue und toolig reduzierte Version des Originals beziehungsweise des Hauptstücks der Platte und zu so gut wie jeder Zeit spielbar. Doch auch Oracys Version von Badies „Party Jack Tracks“ gefällt mir sehr gut.

 

Dense & PikaUntitled (Dense & Pika 01)

Diese Platte hat mir Massimo von Ultrasuoni Records empfohlen. Er ist einer der Plattenhändler meines Vertrauens, der mich in den letzten Monaten immer wieder mit großartigen Stücken versorgt hat. Obwohl mir eigentlich beide Tracks auf dieser EP gefallen, ist „Vomee“ mein absoluter Favorit. Diese Nummer ist zu einer meiner Geheimwaffen geworden. Ich liebe diesen dreckigen, dubbigen Sound. Wann immer ich diesen Track in den letzten Wochen gespielt habe, herrschte Ausnahmezustand!

 

Levon VincentMan Or Mistress EP (Novel Sound 05)

Ich freue mich über jede neue Levon Vincent 12-Inch, denn fast alle seiner bisherigen Veröffentlichungen haben mich in unzähligen Nächten begleitet. Schon der Titeltrack hier ist ein großes, hemmungs- und kompromissloses Stück, aber mein Favorit ist „No Regrets“ (B2). Ziemlich unscheinbar auf den ersten Blick, ist es aber mittlerweile zu einem meiner absoluten Lieblingslieder des vergangenen Sommers geworden. Ich mag die leicht melancholische Stimmung, ob als letzte Nummer im Club oder im Flugzeug über Kopfhörer nur für mich.

 

tINIs Album  T e s s a  ist bei Desolat erschienen.