Hardfloor geben sich schwebend und druckvoll gleichermaßen, als elegantes Exzerpt einer wer weiß wie lange andauernden Session. Ebenfalls überirdisch, jedoch im schreitenden Duktus meditativer Selbstvergessenheit, präsentiert Headnoaks ein schimmerndes Stück Ambient, das noch lange nachhallt. Legowelt: gottgleich in der Erschaffung eines in sich stimmigen Oldschool Electro(nica)-Kosmos’, dessen niederfrequente Wellen vor allem auf subkutaner Ebene ihren Dienst tun. Und schließlich Arne Weinberg, der in Verschachtelungen denkt und dabei das filmische Potenzial der Spuren freilegt. Klassische Zukunftsmusik.