Update Nummer 2 für einen großen Klassiker der frühen Neunziger: Nach den Remixen von 1996 erscheint „Solid Session“ von Orlando Voorn erneut im Original plus einer beatlosen Version von ihm selbst. Neue Remixe steuern Legowelt und Vince Watson bei, und beide pusten mächtig viel Staub aus den Rillen: Druckvoll und klar kommen sie daher, doch hat Vince Watson zu kräftig gepustet. Seine Version klingt zu sauber und mit den tribalen Drums leider auch uninspiriert. Legowelt hingegen bringt gekonnt den ihm eigenen Funk ein, für mich eindeutig der bessere Remix. Das Original bleibt in beiden Fällen jedoch unerreicht.