Foto: Lupi Spuma/Elevate Festival

Eine Reise zum Elevate Festival ist mehr als ein hedonistischer Wochenendausflug. Seit seinem Entstehen im Jahr 2005 hat es sich das Festival in Graz, das zum Teil in den Stollen des Schlossbergs stattfindet, zur Aufgabe gemacht, neben progressiver Kunst und Musik auch kritische politische Diskurse zu fördern. Daher sind Workshops, Filmvorführungen, Vorträge und Podiumsdiskussionen fester Bestandteil des Programms. Vom 20. bis 26. Oktober soll unter dem Motto Elevate the 21st Century die gegenwärtige globale Lage analysiert sowie über kulturpolitische Entwicklungen wie Überwachung, Energie und Geschlechtsverhältnisse diskutiert werden. Von diesem Standpunkt aus wollen die Veranstalter einen Blick in eine mögliche Zukunft werfen. Während unter anderem über die Entwicklung elektronischer Musik diskutiert wird, weist diese schon während des Festivals ein Stück über die Gegenwart hinaus. Denn dieses Jahr haben die Veranstalter neben Boddika, Kyle Hall, Planningtotrock, Mark E und Pearson Sound weitere ähnlich progressive Produzenten in das Musikprogramm aufgenommen, das erahnen lässt, wie die Zukunft klingen könnte.

 


Video: Elevate Festival 2011 (Teaser)

 


Elevate Festival
Music, Arts And Political Discourse
20. bis 26. Oktober
Österreich, Graz, Diverse Orte

Planningtorock
Dark Sky
Kyle Hall
Pearson Sound
Boddika
Mark E
Loefah
Space Dimension Controller
Deepchord
u.v.m.