Zuletzt glänzten The Black Dog mit hervorragenden Ambientproduktionen. Dass die drei Engländer noch dermaßen ungeschliffenen Techno raushauen können, wie sie das nun mit den ersten beiden Veröffentlichungen der „Liber“-Serie tun, das hätte manch einer nicht mehr für möglich gehalten. „Black Chamber Order“, die A-Seite auf „Liber Kult“, weist die Richtung vor, hier geht es um seriösen Techno. Noch viel besser ist allerdings „Bass Mantra“ mit seiner nervös hüpfenden Basslinie. Beinhart ist „Heavy Industry“ auf „Liber Temple“, der Titel ist Programm.