Viele Schlafzimmerproduzenten kennen das Problem: Zuhause hören sich die eigenen Tracks gut an und auch die Online-Verbreitung ist dank Soundcloud & Co. kein Problem. Aber die eigenen Produktionen über eine Clubanlage hören oder persönliches Feedback von Profis bekommen? Dazu kommt es eher selten. Bei der Veranstaltungsreihe CDR („Create, Develop and Release“) haben sowohl gestandene Produzenten als auch Amateurfrickler die Möglichkeit, ihre Stücke öffentlich auszuprobieren und sich miteinander auszutauschen. Die Initiatoren Tony Nwachukwu und Dirk Rumpff laden jedes Mal bekannte Persönlichkeiten aus der Musikindustrie ein, die zu Beginn in einem Workshop über Musikproduktion sprechen. Seit dem Start der Reihe Ende Juli sorgten schon Frank Wiedemann von Âme, der Produzent, DJ und Groove-Kolumnist Ewan Pearson und Soundcloud-Gründer Eric Wahlforss für einen Blick hinter die Kulissen.

Bei der dritten Auflage von CDR am Sonntag im Club Chez Jacki werden der House-Produzent Theo Parrish aus Detroit sowie der Labelbetreiber von Running Back und Groove-Autor Gerd Janson Rede und Antwort stehen. Währenddessen können Besucher ihre eigenen Tracks einreichen, die im Anschluss von Nwachukwu und Rumpff auf der Club-Anlage in DJ-Sets eingebaut werden. Im Mittelpunkt steht immer der Austausch von Ideen und so können angehende Produzenten oder Hobby-Schrauber Fragmente oder fertige Tracks aus jeglicher musikalischen Richtung einreichen. Während die Tracks gespielt werden, werden deren Titel und Urheber angezeigt, damit das Feedback auch den Richtigen erreicht. Nach der Party sendet das Red Bull Music Academy Radio ein Best Of des Abends, so dass auch die Zuhausegebliebenen etwas von dem Gedankenaustausch haben.

Zum Best Of der zweiten CDR Berlin


CDR BERLIN
So, 02.10.2011, ab 19h

Workshop ab 20h:
Gerd Janson (Running Back)
Theo Parrish (Detroit)

ab 21.30 Open CDR
DJs:
Tony Nwachukwu (Attica Blues, CDR London)
Dirk Rumpff (OFFtrack, CDR Berlin)

Chez Jacki
An Der Schilling Brücke
10243 Berlin

  • dx

    Sehr geile Idee! Schade das ich jetzt erst davon erfahren habe. Würde mich freuen wenn ich zur nächsten Veranstaltung eine Mail bekomme, sodass ich sie nicht verpasse. :) Vielen lieben Dank!

  • too late

    Ach mist! Oktober 2011. Das wars mal wieder mit dem Einreiche. Egal.