Mad Eye, 2004 von Adam Beyer als Plattform ohne festen Veröffentlichungsplan geschaffen, jubiliert hier mit Veröffentlichung Nummer 010. Zusammen mit Alexi Delano entstanden zwei Tracks, die mit einem sehr organisch anmutenden Arrangement aufwarten. „Turn Loose“ als titletrack besitzt eine sehr düstere Grundatmosphäre, dem der morphende Gesang noch zusätzlich Gewicht verschafft. „Loose Turn“ steht der surrealen traumähnlichen Stimmung (trotz einer Melodie) in nichts nach. Gipfeln tut die Zusammenarbeit von Delano und Beyer in diesen Sommer im titlegebenden „Sleep Horn“ auf Drumcode, dessen Track sich spätestens nach dem Einsetzen des Nebelhorns erklärt. Von Beginn an legen die Bepopen mächtig los und zeigen eindrucksvoll, wie schwedischer Techno heutzutage klingt. Ähnlich ausdauernd und aggressiv ist Beyers „Filthy Lobster“ auf der B-Seite.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAir On Fire EP
Nächster ArtikelUnder Your Spell EP