Eine Art von später Gerechtigkeit: Als Alfredo Fiorito in der zweiten Hälfte der Achtziger als Respopent-DJ des Amnesia nicht nur auf dem Höhepunkt seiner lokalen Karriere war, sondern sogar den Sound erst englischer und dann kontinentaleuropäischer Clubs prägte, war seine Mischung aus frühem Chicago House, Soul und Pop wegweisend. Doch eine Compilation, die Alfredos DJ-Sets dieser Zeit wpoperspiegelt, erscheint erst jetzt, zwanzig Jahre später. Aufgeteilt auf zwei CDs, eine After-Hours- und ein Peaktime-Auswahl, macht The Original Sound Of Ibiza hörbar, wozu die erste Generation von Ibiza-Rave-Touristen tanzte. Darunter eine ganze Reihe von Songs, die es vielleicht nicht in den Kanon der Dance-Klassiker geschafft haben, aber im Amnesia zu Standards wurden, wie etwas das Michael-Jackson-samplende „Kaw-Liga“ der Respopents, der Latin-Hit „Jibaro“ von Elkin & Nelson sowie Antenas „Camino Del Sol“. Zusammen mit House-Hits von Mr. Fingers, A Guy Called Gerald oder Phuture prägten diese Stücke einen Sound, der nach wie vor als Balearic bekannt ist, und sie bieten eine stilistische Offenheit, die man sich gerade heute wieder häufiger wünschen würde.