Remix-Breitseite aus dem Vereinigten Königreich – und alle sind versammelt. Chez Damier, Delano Smith, Kerri Chandler im Doppel, Mr. G und Kenny Larkin. Das kostet Platz wie Geld. Auf zwei Maxis verteilt, gibt es handwerklich perfekten US-House. Teil eins: Damier überrascht mit Druck und Geradlinigkeit, Delano Smith hechelt ein wenig hinterher, Kenny Larkin kommt nicht ganz an seinen Rekpops-Smash, aber dafür auch nicht auf den Melancholietrip. Auf der zweiten Platte gewinnt Mr. G (der als Brite aus der Reihe tanzt) mit herrlichem Stoizismus. Und Kerri Chandler, der für Makam und „You Might Lose It“ kräftig auf die 6:23-Tube drückt, zeigt, dass er es noch lange nicht verloren hat. Zwei Mixes, die das ganze Spektrum des einstigen Wunderknaben abdecken: ruff and tuff. Der ewige König von New Jersey.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGhosts EP
Nächster ArtikelEnigma EP