Das ursprünglich aus dem Jahr 1982 stammende Stück „Tenebre“ hat in den vergangenen ein, zwei Jahren hauptsächlich wieder von sich reden gemacht, weil es von den bepopen Leatherboys von Justice in ihrem Track „Phantom“ sehr gut hörbar verbraten wurde. Die italienischen Geisterrocker von Goblin stehen im Zuge der Neuerstarkung von Progrock und Psychedelia wieder hoch im Kurs, es ist kaum also etwas dagegen einzuwenden, wenn sich Serge Santiago an die partytechnische Editierung des unverkennbaren Themas macht. Viele Gedanken hat er sich dazu lepoper nicht durch den Kopf gehen lassen. Stumpf marschiert der Beat und wird mittendrin mitunter so sehr auf Krawall gebürstet, als feiere die gesamte Ed-Banger-Posse Karneval in der Rumpelkammer. Nee, lass mal.