Das passt wie die Faust aufs Auge. Ein britischer Anonymus produziert für das verhüllende Label Story. Wer die Stücke hört, dürfte ziemlich leicht erkennen, wer dahintersteckt. Auf vier Stücke verteilt, begegnen uns Housetracks mit angezogener Handbremse, ätherische Discozitate, Spurenelemente von Afrobeat und psychedelische Arrangements ganz ohne überflüssigen Krimskrams. Vielseitig einsetzbar, süchtig machend und gesegnet mit dem seltenen Gut der freshness. Killermaxi.