Gleich mal vorweg statt am Ende als Fazit: Die „S’All Good EP“ gehört in jede aktuelle Top Ten. Superplatte! Henning gelingt es hier, modernen House mit jazzigen, teilweise auch an Neue Musik erinnernden Harmonien und Sounds zu kombinieren, ohne geschmäcklerisch zu werden. Das hier ist Disco, Leute, zwingend funky und dabei gleichzeitig eine Freude für verhornte Geschmacksnerven. „I Lost My Brain At Wrinchout“ kommt als bodenständige Ergänzung daher, als Dancefloor-Tool und Techno, aber auch von feinen Kleinigkeiten in Sound und Groove geadelt, die den Unterschied zum Massenausstoß ausmachen. Die Remixe können da nicht mithalten, Barem klöppelt zu bekannt, Dilo belässt es bei einer ordentlichen Groove-Etüde.