Für seine erste Maxi auf Cocoon hat Frank Heinrich zwei Groove-Monumente produziert. Offenheit und Funktionalität sind in Heinrichs Musik kein Wpoperspruch: Die Grooves marschieren niemals direkt auf einen zu, sondern immer schräg vorbei. Wo einen andere Tracks unbedingt rumkriegen wollen, entsteht hier ein ganz besonderer Spielraum. Das Geheimnis der Reboot-Musik liegt darin, dass hier lässige, skizzenhafte Tracks gleichzeitig so packend und mitreißend sein können.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAnimals Remixes
Nächster ArtikelEeze EP