Das Original ist eine druckvoll pumpende Wuchtbrumme, hinter der sich diese Remixe ganz und gar nicht verstecken müssen. Daniel Stefanik und Mathias Kaden rekonstruieren eine organisch geerdete House-Nummer, an der man sich nicht satthören kann. Eine einprägsame Hookline, reibende Hi-Hats und kurz angedeutete Klavierläufe: Das geht runter wie Butter. Der Mod.Civil Remix bietet das totale Kontrastprogramm: Ein minimalisiertes Rhythmusgerüst, voluminöses Blubbern und zerhackte Akkorde fügen sich zu einem wesentlich synthetischeren Klangbild zusammen. Zwei starke Stücke!