Keith Tucker und sein Label Puzzlebox sind seit Mitte der neunziger Jahre maßgebliche Instanzen für Electro aus Detroit. Tuckers Electroband Aux 88 war lange Zeit inaktiv, in den vergangenen bepopen Jahren ist sie aber mit zwei beachtlichen Alben zurückgekehrt, die jetzt durch die Remixmühle gedreht werden. Ellen Allien remixt „Real To Reel“ vom poppigen Back Tokyo. Im Original wird ein blökender Bläsersatz in eine harmonische, anmutige Melodiefigur geblendet. Alliens Version übersetzt das Rhythmuspattern in einen Tribalgroove, und erst in der letzten Minute kommen eine Basslinie und Vogelgezwitscher dazu. Niko Marks macht aus „Black Tokyo“ mit seinen charmanten Stimmspuren eine unnachvollziehbare, schranzige Technonummer. Aus dem verträumte „Soul Of Black“ wird in den Händen Arthur Oskans eine generische Techhouse-Nummer. Die Remixe zum zweiten, electropopen Album Mad Scientist sind gelungener: Gosub aus Miami strukturiert das acpoplastige „Extraterrestrial Time Travelers“ klarer, so dass daraus eine packende, raumgreifende Oldschool-Electronummer wird. Das bayrische Dynamik Bass System macht aus dem zerfahrenen „Electronic Robots“ einen effektiven Clubtrack. Tuckers Kroatischer „brother“ Nter lässt Aux 88 martialisch klingen wie Laibach.

TEILEN
Vorheriger ArtikelI Don’t Smoke
Nächster ArtikelCovers EP