Wer sich da jetzt kurz darüber wundern mag, wie sehr das Eröffnungsstück der vorliegenden Platte, „For Falling Asleep“, an „Relevee“ von DFAs Delia & Gavin erinnert, das ja vor ein paar Jährchen speziell im Mix von Carl Craig zum Überhit geworden ist, dem sei gesagt, dass Meister Craig für Night Music als Produzent am Mischpult gesessen hat. Kristalliner magic touch, unverwechselbarer Sound, im Booklet heißt das dann „Mix Directed and Imagined by Carl Craig“. Die Musik selbst aber hat sich freilich ein anderer ausgedacht, und dem muss für diese sinistren Klänge wohl das eigentliche Lob angetragen werden: Etienne Jaumet, eine Hälfte und Keyboarder der französischen Grusel-Disco-Combo Zombie Zombie, hat da an altem Analog-Instrumentarium düstere Soundscapes entworfen, betont vintage atmosphärisch, stoisch stolpernde Beats, ein Zischeln, ein Rattern, ein windschiefes Saxofon bläst uns aus einer fremden Dimension den Geisterjazz unter die Schädeldecke. Das baut auf Minimal Music ebenso auf wie auf der reduziert pulsierenden, elektronischen Seitenabteilung von, immer wieder, Krautrock, Ambient und freigeistig klöppelnder Rockmusik aus den guten, alten Siebzigern. Schön könnte man sich Etienne Jaumet auch auf DC Recordings als Bruder im Geiste von Padded Cell und Emperor Machine vorstellen. Ein finsteres Universum, Disco, bis das Blut gefriert.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBlueskywell
Nächster ArtikelShh