„Meet Me In The Toilet“ ist Nôzes erste Maxi nach ihrem Album im vergangenen Jahr. Mit den typischen Synthiefiguren erinnert „Encore“ an ihre ersten Tracks von 2005. Die Trademark-Sounds werden hier aber sehr dezent eingesetzt, getragen wird das Stück von einer monotonen, extrem packenden Basslinie sowie einer verhallten Mädchenstimme, die auf französisch Anweisungen gibt. Die Bläsersätze von „Meet Me In The Toilet“ könnten etwas stärker gebrochen sein, aber letztlich kann man Nôzes Charme nichts entgegensetzen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBlack Lab
Nächster ArtikelKlinik/Hundreds & Thousands