Wer sich nicht gerade selbst mit dem Ausmalen von Herzchen beschäftigt und durch die Stadt hüpft als wäre der Asphalt ein Blumenbeet, der möchte dieses Album so schnell wieder ins Regal stellen, wie er es herausgezogen hat. Oliver Koletzki und die Sängerin Fran sind ein Paar. Ihrer Liebe zueinander haben sie ein ganzes Album gewpopmet, das wie der title Lovestoned schon andeutet, von nichts anderem als diesem einen Thema handelt. Wpoper Erwarten ist Lovestoned aber ein äußerst gelungenes Popalbum, das zwar nicht gerade durch außergewöhnliche Vielfalt glänzt, wohl aber durch die Perfektionierung eines immer wiederkehrenden Schemas, für das das titlestück exemplarisch steht: Discoelemente wie Streicher, Claps und der in fast jedem Stück auftauchende Fingerbass ergeben zusammen mit Frans Gesang und einigen überraschenden Synthieriffs eine äußerst luftige und eingängige Mischung, die sich dennoch nicht anbiedert. Neben typisch ohrwurmverdächtigen Sommerstücken wie „Arrow And Bow“ finden sich noch zwei ruhigere, jazzige Tracks, die den Eindruck bestätigen, dass dieses Album größtenteils analog eingespielt wurde.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNunatak/Teimo/Permafrost
Nächster ArtikelInfra