Um den öfter zu hörenden Vorwurf des Berlinzentrismus gleich vorweg zu bedienen: Die Sorry Entertainers, die könnte man bereits kennen, wenn man in der deutschen Hauptstadt wohnt. Denn was hier verwirrend dem Namen nach Bandcharakter hat, ist in erster Linie das Einmannprojekt von DJ Lotti, Musikconnaisseur und Plattenliebhaber mit Wurzeln im Umfeld von Clubs wie der Bar25 oder der Wilden Renate. Wo immer geschmacksbewusste Veranstalter in der vergangenen Jahren die Möglichkeit zu einem zweiten, temporeduzierten Floor hatten, waren die Sorry Entertainers nicht weit. Und wenn man sich nun das Debütalbum anhört, dann wird einem klar: Das hatte seinen Grund. Wie auch seine Sets, ist <i>Local Jet Set</i> von beeindruckender Vielseitigkeit und musikalischer Tiefe. Gefühle sind hier wichtiger als Genregrenzen, der Himmel steht ganz weit offen. Und wenn dann auch noch Raz Ohara singt, könnte man fast glücklich sein.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDoebeln/Detroit
Nächster ArtikelPassed Me By