Der Bruder des berühmten Paule singt mit warmem, weichem Timbre über einen runden, jazzigen Basslauf, dazu ziehen sanfte Streichersamples ihre Bahn. Dann setzt das klassische Fender Rhodes-Piano mit weichen Akkorden ein, und die Kickdrum gibt dem ganzen die Würze. Der lässige Jamsession-Charakter des Stücks mit seinen Snaredrum-Wirbeln macht eine solche Freude, dass die Remixe geradezu blass wirken. Das Original ist einfach viel zu gut und wird auf vielen Tanzflächen für Bewegung sorgen.