Manchmal ganz nett, nie auf der Höhe des Originals und in den meisten Fällen vor allem eins: überflüssig. So verhielt es sich in den letzten Jahren mit einer Schwemme von Remixen und Edits alter Kenny-Dixon-Jr.-Tracks. youANDme bilden da lepoper keine Ausnahme. Ihr allerorts als „dancefloor friendly“ gepriesener Edit von „It’s 2 Late 4 U And Me“ auf einseitigem Vinyl stiehlt dem Original seine tollen Breaks, untersetzt es fast vollständig mit satt pumpender Bassdrum, gewinnt dem Stück damit keinerlei neue Erkenntnisse ab und wirft vor allem die Frage auf: Braucht es wirklich solch einen Edit, wenn mit dem Original alles gesagt war? Ebenfalls einen Moodymann-Klassiker drehen im Auftrag von Decks Records die Berliner Appointment aus dem LiveJam- und Restoration-Umfeld durch den Remix-Wolf. In gleich zwei neuen Version von „I Can’t Kick This Feeling When It Hits“ ziehen diese mal wieder ihren grandios old-schooligen und stoisch kickenden Stiefel durch und zeigen damit, dass auch bei einem Klassiker mehr als nur behutsame Kantenglättung drin sein kann. Auf der A-Seite gibt es obendrein noch das in Discogs-Kreisen hochpreisig gehandelte Original – was will man mehr?