Verträumt in den Vordergrund schiebende Synthies, deren Oberfläche nicht so glatt ist, wie es auf den ersten Moment scheinen mag, verhelfen einem wahrlich groß inszeniertem Harmoniegefüge zur Form, das durchaus ein Stück weit tragen könnte. Wäre da nicht dieser allzu perfekt funktionierende Weichspül-Gesang, der einen dazu zwingen will, von einer „Sommerhymne“ zu sprechen. Weder der angenehm grummelnde Dub auf A2, noch Langenbergs in einem anderen Universum schwebender Remix mögen ganz auf die Stimme verzichten. Allerdings schafft letzterer einen so perfekten Track, dass man gar nicht mehr dazu kommt, darüber nachzudenken.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAir On Fire EP
Nächster ArtikelUnder Your Spell EP